Supervision

Für Kolleg*innen, die mit komplex traumatisierten Menschen arbeiten, biete ich supervisorische Unterstützung an. Eine Einzel-Sitzung dauert je nach Bedarf 50, 75 oder 100 Minuten.

Neben den Gesprächen können in meiner Praxis bei Bedarf und auf Wunsch auch Supervisionsaufstellungen genutzt werden, um berufliche Anliegen zu bearbeiten z.B. die Beziehung zu einer Klient*in zu klären, nächste Schritte für die Therapie zu erarbeiten oder auch die eigene Selbstfürsorge bzw. Psychohygiene zu verbessern.

In diesen Aufstellungen wird nicht am / im System der Klient*innen gearbeitet, sondern die Sicht darauf genutzt, um die Dynamik besser zu verstehen und Lösungsmöglichkeiten für die Therapeut*in zu erarbeiten, so dass sie der Klient*in besser behilflich sein kann.

In gewissem Umfang können Kolleg*innen auch Selbsterfahrungssitzungen nutzen, um eigene Verstrickungen oder Themen zu bearbeiten, dies ist begrenzt auf 5 bis maximal 10 Sitzungen von jeweils 50, 75 oder 100 Minuten Dauer.

Falls die Anreise zu einem persönlichen Termin zu weit ist, biete ich auch telefonische Supervision an, sofern ich die Kolleg*in bereits persönlich kennengelernt habe, z. B. in einer meiner Fortbildungen. Die Dauer einer telefonischen Sitzung beträgt 25 oder 50 Minuten. Aufstellungen können bei diesem Format leider nicht genutzt werden.

Da es eine große Nachfrage gibt, ist es sinnvoll, bei Bedarf frühzeitig einen Termin zu vereinbaren.

Ellen Spangenberg · Ärztliche Privat-Praxis für Psychotherapie
Wilhelmshöher Allee 306 b · 34131 Kassel
Tel. 0561-521 83 85 · info@ellen-spangenberg.de